Praxishilfen zum Gotteslob

Einführung

Download: MINIPOST_12/2013 In der MINIPOST 12/2013 erzählt Manuel Uder, was das Gotteslob besonders für Ministranten und ihren Dienst bietet. Die Zeitschrift für Ministrantinnen und Ministranten erscheint 12x im Jahr und kann hier bestellt werden: http://minipost.de/ Download: MINIPOST_12/2013 +

weitere Informationen

Eine Reihe von (Erz)Bistümern hat - soweit uns bislang bekannt - ihre alphabetischen Gesangregister online zur Einsicht gestellt. +

Kinder haben das Recht auf eigene Gottesdienst- und Gebetsformen, die ihrer Glaubens- und Lebenssituation angemessen sind. Kinder müssen aber auch die Chance haben, in das Glaubensleben und den Gottesdienst (ihrer Eltern und) der Gemeinde hineinzuwachsen. Deshalb braucht es beides: eigene Kindergottesdienste und das Einbeziehen von +

Das Buch - herausgegeben vom Liturgiereferat der Erzdiözese Wien - bietet eine Fundgrube für alle, die die hl. Messe tiefer verstehen und besser vorbereiten wollen. +

Das Deutsche Liturgische Institut stellt hier online Informationen zu den Gesängen des Stammteils - datentechnisch zur schnellen Recherche aufbereitet - zur Verfügung, die aus Platzgründen nicht mehr ins gedruckte Buch aufgenommen werden konnten, aber für die Erschließung des Gotteslob wertvolle Dienste leisten. +

Die Eigenteile des Gotteslob enthalten viel Regionales und in den Bistümern Gewachsenes, aber auch Inhalte, die über das lokale Interesse +

Der neue Themenschlüssel erschließt den Text der Lieder und Gesänge im Stammteil des Katholischen Gebet- und Gesangbuchs Gotteslob. +

Online-Publikationen

Charismen und Dienste – Eine Andacht mit dem Gotteslob Download: Ministranten_Andacht_Miniboerse Diese Andacht erleichtert den Einstieg ins Gotteslob und zeigt, +

Download: GL-Arbeitshilfe-Religionsunterricht Hinführung zum Liedgut erarbeitet von Prof. Dr. Markus Eham, Akad. Dir. Dr. Reinhard Thoma, Mirjam Schilling, Marianne Oehms, +

Bei einem Projekt der Pueri Cantores-Chöre Deutschlands zusammen mit der katholischen Fernseharbeit (KFA), dem Deutschen Liturgischen Institut (DLI) und katholisch.de +

Die Einführung von neuen (oder auch unbekannteren älteren) Liedern ist eine wesentliche Voraussetzung dafür, die Vielfalt und den Reichtum des neuen Gotteslob zu erschließen und für die Gottesdienste fruchtbar zu machen. In dieser kleinen Arbeitshilfe sollen drei Modelle anhand jeweils eines konkreten Liedes vorgestellt werden. +

Um die neuen und alten Lieder des Gotteslob(stammteil) kennenzulernen gibt es verschiedene Angebote: Bei einem Projekt der Pueri Cantores-Chöre Deutschlands +

Download: Gotteslob JugendImpulse_Trier Wie kann das Gotteslob in der Jugendarbeit eingesetzt werden? Die Auseinandersetzung mit dieser Frage ergab eine Übersicht +

Down­load: Arbeitshilfe für Kita-Fortbildungen-Katechetische Hinführung zum Liedgut Autoren: Prof. Dr. Markus Eham, Akad. Dir. Dr. Reinhard Thoma und Aloys Perling   Inhalt +

Arbeitshilfe für die Vorbereitung ökumenischer Gottesdienste dreifaches Register: Liedanfänge, Nummern des Gotteslob (2013) und Nummern des evangelischen Gesangbuches der EKD +

1. Download: Liedvorschläge 2014 GL-Stammteil+Unterwegs_Lj A 2. Download: Liedvorschläge 2015 GL-Stammteil+Unterwegs_Lj B  3. Download: Liedvorschläge-GL-Stammteil+Unterwegs_Lj-C Erarbeitet von: KMD Prof. Matthias +

Download: Arbeitshilfe Module einer Singeleiterausbildung Autor: Walter Hirt, Diözesanmusikdirektor der Diözese Rottenburg-Stuttgart   Wie lässt sich das neue Gesangbuch einführen? +

Arbeitshilfe des Deutschen Chorverband Pueri Cantores Download: AH GL – Offenes Singen erarbeitet von Matthias Balzer, Reiner Schulte und der +

Besinnungszeiten für Erwachsene mit dem Gotteslob Die Arbeitshilfe für die Gestaltung eines spirituellen Wochenendes oder Nachmittags mit dem Gotteslob ist +

Für eine liturgische Gestaltung des Übergangs vom „alten“ zum „neuen“ Gotteslob hat das Deutsche Liturgische Institut in Zusammenarbeit mit dem Österreichischen +

DEUTSCHES LITURGISCHES INSTITUT
Weberbach 72 a, D-54290 Trier, Telefon: +49-651-94808-0
Fax: +49-651-94808-33, eMail: dli@liturgie.de